Springe zum Inhalt

Tag des Offenen Denkmals am Bahnhof Edle Krone

Als Denkmal 08964815 nimmt der Förderverein Edle Krone e.V. jedes Jahr am "Tag des offenen Denkmals teil". Es erfolgen Vorträge und Besichtigungen des Gebäudes und des Museums.

Als Denkmal 08964815 nimmt der Förderverein Edle Krone e.V. jedes Jahr am "Tag des offenen Denkmals" teil. Es erfolgen Vorträge und Besichtigungen des Gebäudes und des Museums.

Das historische Holzgebäude mit imposanter Architektur wurde wie folgt in der Historie beschrieben:

Der Bahnhof wurde am 11. August 1862 als Haltestelle Höckendorf eröffnet und 1871 in Edle Krone umbenannt, am 1. Mai 1905 zum Bahnhof gewidmet und am 31. Juli 1999 zum Haltepunkt zurückgestuft.

Das 1862 errichtete Empfangsgebäude war ein Wärterhaus I. Klasse mit Seitenanbauten, 1879 wurde ein Güterschuppen ergänzt, 1881 ein Wirtschaftsgebäude, 1901 folgte ein Wohnhaus. 1907 wurden die Anlagen des Bahnhofs umfassend umgestaltet: Es entstanden das noch heute bestehende Empfangsgebäude, ein neuer Güterschuppen sowie ein Personentunnel zu den Bahnsteigen. Es wurden 1924 die Bahnmeisterei aufgelöst, 1999 der Güterschuppen abgerissen und im Juli 2000 das Stellwerk B1 aufgelassen. Nach anderen Angaben erfolgte der umfassende Bahnhofsumbau erst 1908.

Das Stationsgebäude ist außergewöhnlich in Blockhausbauweise, in Form eines Pferdegöpels aus dem Bergbau gestaltet. Das unter Denkmalschutz stehende Bahnhofsgebäude wurde 2011 von der Gemeinde Klingenberg erworben und wird seitdem vom Förderverein Edle Krone genutzt. Hier befindet sich ein kleines Eisenbahnmuseum, außerdem finden hier regelmäßige Veranstaltungen statt. (Red. JG 10/2019)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.