Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Räubertour zum Tännicht

Die Strecke als GPX-Route zum Download.

Die Strecke bei Mapy.cz.

Was gibt es unterwegs

  • Bahnhof Klingenberg-Colmnitz
  • Bauern- und Kräutergarten am Weidegut Colmnitz
  • Weidegut Colmnitz
  • Scheumann’s Gut
  • Ehemalige Schmalspurbahn Klingenberg-Colmnitz – Oberdittmannsdorf
  • Tännicht 461m
  • Tännicht-Blick
  • Geografischer Mittelpunkt Sachsens
  • Diebeskammer
  • Lips-Tullian-Felsen

Einkehrmöglichkeiten

  • Weidegut Colmnitz -> Grillplatz nach Vereinbarung Tel.: 01723564747
  • Meghalaya Klingenberg

Wegbeschreibung

Unsere Wanderung startet am Bahnhof Klingenberg-Colmnitz, es geht jetzt die Bahnhofstraße ungefähr 60m entlang, bis wir rechts abbiegen. Am Bahnhof folgen wir dem Weg bis er auf der Hauptstraße (Am Bahnhof) einmündet. Dort müssen wir noch einmal 150m aufpassen bis wir die Straße nach rechts abbiegen. Endlich kann die Wanderung genossen werden. Jetzt laufen wir auf dem Feldweg Richtung Colmnitz. Nach 550m gehen wir durch die Bahndurchführung und halten uns gleich wieder links. Am Ende des Weges gehen wir rechts, und folgen dem Weg bis zum Wegweiser der am Parkplatz den Wanderer zum Weidegut Colmnitz führt. Es geht vorbei am Bauern- und Kräutergarten zum Weidegut, welches uns zur Besichtigung recht herzlich einlädt.
Auf geht es weiter auf dem Tännichtweg bis zur Kreuzung, wir folgen dem Weg rechts und gehen Bergauf am Scheumann’s Gut, bis wir auf die ehemalige Trasse der Schmalspurbahn Klingenberg-Colmnitz – Oberdittmannsdorf stoßen. Nach 150m biegen wir links ab zum Colmnitzbach, dem wir bis zur Brücke folgen um diese zu überqueren. Jetzt geht es bergauf zum Tännicht. Wir halten uns über ca. 800m immer links. Unser Wanderweg führt uns nun nach ca. 350m nach rechts und schließlich nach 200m nach links. Hier geht es zum Gipfel des Tännicht mit seinen 461 Höhenmetern. Uns zieht es aber schnell zum Tännichtblick, dafür müssen wir noch ca. 250m weiter laufen und uns nach ca. 150m rechts bergab halten. Der Tännichtblick, einfach hinsetzen und inne halten. Nach dieser Pause geht es zurück zum Abzweig und anschließend Bergab zum Hauptweg. Hier folgen wir der Markierung Richtung Mittelpunkt von Sachsen. Wir Queren abermals den Colmnitzbach und machen einen Abstecher nach rechts zur Diebeskammer und zum Mittelpunkt von Sachsen. Es geht wieder zurück, und wandern Bergauf, auf der gelben Markierung Richtung Klingenberg der Salzstraße folgend ca. 2 km. Links verlassen wie den Hauptweg und laufen auf einem Pfad zum Gipfel des Lips-Tullian-Felsens. Noch einmal erwartet uns eine schöne Aussicht in den Tännichtgrund. Jetzt wandern wir den kleinen Pfad weiter zum Hauptweg. Der Salzstraße folgen wir ca. 2,2km. Zum Schluss noch einmal rechts und dann ist der Bahnhof Klingenberg-Colmnitz erreicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

x Logo: Shield Security
Diese Website wird geschützt von
Shield Security